Konfirmation in Pegau

Am Pfingstsonntag, den 11.5.2008, werden fünf Jugendliche in der Stadtkirche Pegau konfirmiert. Sie kommen aus den Gemeinden Elstertrebnitz (3) und Pegau (2). Im Konfirmanden-Kurs haben sie sich seit September 2006 auf dieses Fest vorbereitet. Bei der Konfirmation bestätigen die Konfirmandinnen und Konfirmanden ihre Taufe und sprechen das Glaubensbekenntnis, was bei ihrer Taufe Eltern und Paten stellvertretend für sie taten. Ein wichtiger Teil der Konfirmationshandlung ist die Segnung der Jugendlichen. Dabei wird ihnen ein Satz aus der Bibel als Motto für ihren Lebensweg gesagt. Diesen Satz haben die Konfirmanden sich selbst ausgewählt.

Mit der Konfirmation ist in unserem Kirchspiel die Erstkommunion verbunden, also die Zulassung zum Abendmahl. Die Konfirmanden können das Patenamt übernehmen und mit vollendetem 14. Lebensjahr den Kirchenvorstand wählen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: