Vieltausendfach starker Klang

Wort zum Tage für die LVZ Borna vom 7.6.2008
Von Mike Bauer, Pfarrer im Kirchspiel Pegau

Der Klang von über 16.000 Tuben, Posaunen, Hörnern und Trompeten hat mich tief beeindruckt, besonders, als zum Abschluss des Deutschen Evangelischen Posaunentages im Leipziger Zentralstadion „Gloria sei dir gesungen“ erklang. Auch die Posaunenchöre aus unserer Region waren mit dabei und dazu eine große Zahl von Menschen, die sich ebenfalls zu diesem besonderen Gottesdienst auf den Weg nach Leipzig machten.

Wir haben damit deutlich gemacht: Unsere Stärke ist der Herr, unser Lied und unsere Musik künden von ihm. Ein solch kraftvolles Bekenntnis haben wir immer mal nötig, für uns selbst ebenso wie für die Welt, der wir gerne zeigen wollen, was uns wichtig ist. Weil es an Herren nicht mangelt, an Herren, die um ihrer selbst willen herrschen wollen, deren Herrschaftskunst daraus besteht, andere Menschen zu erniedrigen.

In der Bibel steht: „Meine Stärke und mein Lied ist der Herr, er ist für mich zum Retter geworden.“ (2. Mose 15,2) Dieser Satz gehört zu einem Loblied, das Mose singt, ein Loblied über Gott, der Israel aus der Sklaverei in Ägypten in die Freiheit geführt hat. Es kündet von der Freude der Menschen, die die wunderbare Freiheit der Kinder Gottes erfahren haben: Freiheit gegenüber den selbsternannten Herren und Herrschern und Freiheit gegenüber Mächten, die uns an sich binden und uns Lebenszeit rauben. Von dem Herrn, den Mose besingt, wollen auch wir künden, bei Großveranstaltungen ebenso wie im Alltag, wenn wir nur wenige sind, die die Botschaft von der Menschenfreundlichkeit Gottes weitersagen.

So erinnert uns Moses Lied daran, nicht zu vergessen, wo das wahre Leben zu finden ist: bei dem Gott nämlich, der Menschen zusammenführt, zerbrochene Beziehungen heilt, gebrochenes Leben schützt. „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“, sagte Martin Buber. Ja, Gottes Geist führt zusammen, damit Menschen einander bis tief in die Herzen hinein begegnen, sich helfen, beistehen, zusammen arbeiten, singen, spielen und feiern. Da ist Freiheit.

Mancher Mensch wird trotzdem weiterhin alles daran setzen, irgendwann der mächtigste oder reichste Tote auf dem Friedhof zu sein. Mose aber singt von dem Gott, der befreit und Leben schenkt. Und zwar wirkliches Leben. Und unsere Posaunenchöre werden davon weiterhin, auch im kleinen Rahmen, künden.

Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, unsere Blechbläser hören, dann mag Sie dieser Klang an den Herrn erinnern, der die Freiheit schenkt.

Eine Antwort zu Vieltausendfach starker Klang

  1. Diana L. sagt:

    Ich habe selbst den Posaunentag miterleben dürfen und finde diesen Beitrag aus der Seele geschrieben. Vielen Dank. Diana

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: