… und Frieden auf Erden …

Friedenslicht aus Bethlehem in der Stadtkirche Pegau

Neben der Botschaft der Engel im Krippenspiel: “ … und Friede auf Erden …“ wird bei der morgigen Christvesper auch ein lebendiges Zeichen für Verständigung und Frieden zu sehen sein: Das Friedenlicht aus Bethlehem.

Seit mehr als 20 Jahren berührt das „Friedenslicht“ die Menschen. Der Österreichische Rundfunk verwirklichte 1986 die Idee, in Bethlehem in der Geburtsgrotte Jesu Christi ein Licht zu entzünden und es als Symbol für Frieden und Verbundenheit in der Vorweihnachtszeit weiter an die Menschen zu verteilen. Das Licht wird jedes Jahr von einem Kind aus Österreich entzündet und in viele europäische Städte getragen. Es erinnert an die Botschaft vom Heil, das durch die Geburt von Jesus in die Welt gekommen ist und damit an den tiefen Sinn des Festes.

Herr Wiligalla aus Pegau hat das Licht am 23.12. nach Pegau geholt. In der Christvesper am 24.12.10, 16 Uhr, wird es auf dem Altar sein symbolträchtiges Licht entfalten.

Die „Maria“ unseres Krippenspiels mit dem Friedenslicht aus Bethlehem zu Heilig Abend

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: