Reformation „begreifen“

Unser Familiennachmittag im Rückblick

titel 5802Gut 30 kleine und große Besucher nutzen am Sonntag in Pegau die Chance, Martin Luther und seine Reformation zu „begreifen“. Gemeindepädagogin Eva Reiprich hatte sich dafür verschiedene Stationen ausgedacht, an denen das „Begreifen“ für die Kinder im wörtlichen Sinn möglich war – vom Thesenanschlag an der Kirchentür, über einen Besuch in Luthers Studierzimmer auf der „Wartburg“, Schreibübungen mit Gänsefeder und Tusche, bis hin zu einem  Besuch in einer alten Bibliothek mit Bibeln in unterschiedlicher Sprache und Größe – teilweise sogar aus Luthers Zeit …

Vieles gab es zu sehen und zu entdecken, zu spüren und auszuprobieren.
Mit Gesang, Gebet und einem fröhlichen Reformationsbrötchenessen ging ein schöner und reicher  Familiennachmittag zu Ende.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle buntgewandeten Helfer!

***

Und hier noch ein paar Fotos (N. Reiprich):

DSC_5800

DSC_5806

 

DSC_5808

DSC_5814

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: