Passionsmusik

mit dem Kammerchor Böhlen

motette3

Sonntag, den 13.04.2014, um 16 Uhr, St. Laurentiuskirche Pegau mit Werken von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach und Sigfrid Karg-Elert.
Ausführende: amBöhlen, Carolin Creutz-Moritz – Sopran, Isabelle Brüstle – Oboe, Kai Nestler – Orgel und Andreas Moritz als Dirigent
Eintritt frei – Spenden erbeten 

Der Kammerchor Böhlen möchte sie am  13.04.2014 ganz herzlich zur Passionsmusik einladen. Es erklingen Werke von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach und Siegfried Karg-Elert. Beginnen wird das Konzert mit dem geistlichen Chorwerk „Die sieben Worte Jesu Christi am Kreuz“ von Heinrich Schütz. Die Entstehungszeit ist nicht genau datierbar, wird aber in Schützbiographien um 1645 angenommen. Liturgisch ist es eine „Lesungsmusik zur Begehung der Todesstunde Jesu am Karfreitag“. Die Sieben letzten Worte Jesu bilden das Kernstück des Werks, umrahmt von den rein instrumentalen Sinfoniae und einem Anfangs- und Schlusschor. Danach folgt die fünfstimmige Motette Jesu, meine Freude von Johann Sebastian Bach, deren Grundgerüst das gleichnamige Kirchenlied von Johann Franck bildet. Zwischen seinen sechs Strophen steht jeweils eine Stelle aus dem Römerbrief. Bach komponierte die Motette zwischen 1723 und 1735, vermutlich für eine Begräbnis- oder Gedächtnisfeier. Musikalisch im Ton einer Trauermusik gehalten, vermittelt der Text die Abkehr von den weltlichen Dingen und die Hinwendung zum Geist Jesu, der über alle Traurigkeit triumphiert. Den Abschluss unserer Passionsmusik bildet die Passionskanzone „Die Grablegung Christi“ von dem Leipziger Komponisten Siegfrid Karg-Elert. Von besonderem Reiz bei diesem Werk ist die spezifische Instrumentalfarbe, mit der Sigfrid Karg-Elert den Chorklang feinfühlig bereichert. Die musikalische Leitung dieses Konzertes liegt in den Händen von Andreas Moritz, die solistischen Parts übernehmen Carolin Creutz-Moritz – Sopran und Isabelle Brüstle – Oboe.
Begleitet wird der Chor von Kai Nestler an der Orgel. Der Eintritt ist frei.
Bleibt zu wünschen, dass sich viele Zuhörer zu diesem außergewöhnlichen Konzert

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: