Notsicherung eines Epitaphs in der Kirche Trautzschen

Derzeit sichern wir mit Hilfe der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und dem Landesamt für Denkmalschutz das Epitaph des Herrn Burgoldo Post bzw. Puster, gest. 1569, sowie seiner Gattin Anna Pusterin geb. Hogenest, gestorben 1567. Das Epitaph stammt vermutlich aus dem Jahr 1567 oder 1568.

Der Zustand des Sandsteins ist durch Absandungen, Rissbildungen, Abschalungen und  Abblätterung stark geschädigt. Es liegen vielerorts Schollenbildung und akute Ablösungen vor.  Durch die Notsicherung durch die Altenburger Restauratoren von „pons asini“ kann der Epitaph nun gerettet werden.

Kommentare sind geschlossen.